Willkommen

Die Forschungsgruppe Gegenwart e. V.

ist ein Zusammenschluss von Menschen, die es als ihre Aufgabe sehen, sich für das Leben und Arbeiten aus Selbstachtung auf ihren beruflichen Gebieten einzusetzen. Da Selbstachtung in unserer Gesellschaft eine dauerhafte und besondere Herausforderung ist, bedarf sie der bewussten und gezielten Zusammenarbeit.

Was ist Selbstachtung und warum brauchen wir sie?

Aktuelle Veranstaltungen zum Thema Selbstachtung

Kurzvideo zum Thema Selbstachtung

Die Menschen haben von Natur aus Selbstachtung, die sie aufbauen und bewahren durch ihr kindliches Bedürfnis nach Anerkennung. Je älter und unabhängiger die Kinder werden, desto mehr sind sie darauf angewiesen, sich selbst Anerkennung zu schenken. Als Erwachsene haben wir ständig die Aufgabe, uns so anzunehmen wie wir sind, damit wir mit unseren Voraussetzungen gut leben und arbeiten können.

Werden Menschen ihrer natürlichen Selbstachtung durch ungünstige Einflüsse beraubt, sind sie umso mehr auf ihre bewusste Selbstachtung angewiesen. Wir neigen in unserer Gesellschaft allerdings eher dazu, uns zu bedauern statt uns zu achten. Dadurch verlieren wir die Möglichkeit, innere und äußere Hemmnisse gezielt auszuräumen und laufen Gefahr, schließlich sogar beziehungsunfähig und krank zu werden. Das gilt besonders für sensible Menschen.

Selbstachtung neu aufzubauen und Kinder durch Vorbild zu leiten und in ihrer natürlichen Selbstachtung zu schützen, ist allerdings eine Aufgabe, die nur schrittweise bewältigt werden kann. Sie folgt ganz konkreten Gesetzmäßigkeiten, die beachtet werden müssen. Es geht dabei um eine Wissenschaft der menschlichen Tugenden und Charakterformung. Ihre Verwirklichung ist nur freiwillig und stets ganz aus sich heraus möglich.

Dieses Themas hat sich die Forschungsgruppe Gegenwart e. V. angenommen. Sie wendet sich mit ihren Angeboten an Menschen, die sich fragen, ob optimale Leistung durch Leistungsdenken oder durch Selbstachtung (Herzdenken) kommt. Sie versucht auf den genannten Gebieten im Sinne von Selbstachtung zu arbeiten. Sie sieht es als Notwendigkeit an, unser Zusammenleben auf Grundlagen zu stellen, die in einem besseren Umgang des Einzelnen mit sich selbst wurzeln.


Wie kann ich mich für Selbstachtung einsetzen?

Für den Einstieg empfiehlt sich vor allem das Buch „Selbstachtung - Sind Herzensfragen zukunftsweisend? Wie gewinne ich jederzeit die Übersicht, um mich richtig zu entscheiden?“. Der Leser wird schrittweise mit Erläuterungen und Übungen hingeführt zu einem grundlegenden Verständnis, was bewusste Selbstachtung ist, warum sie unersetzlich ist und wie sie gezielt gelernt und angewandt werden kann.

Eine kurze Einführung in das Prinzip Selbstachtung finden Sie hier